´


Gehaltsumwandlung durch
Kollektivvertrag

Wer kann Gehaltsbestandteile umwandeln?

Zahlreiche Kollektivverträge bieten die Möglichkeit eines Gehaltsverzichtes zugunsten einer Beitragszahlung an die Pensionskasse:

  • Angestellte im Baugewerbe/Bauindustrie
  • Holzindustrie
  • Spedition und Logistik
  • Angestellte in IT-Unternehmen
  • Versicherungsangestellte

Alle Arbeitnehmer, die einem solchen Kollektivvertrag unterliegen, haben die Möglichkeit, bestehende Gehaltsbestandteile über dem kollektivvertraglichen Mindestgehalt in einen Pensionskassenbeitrag des Arbeitgebers umzuwandeln.

Wie hoch ist der Beitrag? weniger anzeigen

Steuerliche Vorteile aus der Gehaltsumwandlung

Vorteile für das Unternehmen

  • Unternehmen kann Brutto für Netto in die Pensionskasse einzahlen
  • Beiträge sind als Betriebsausgabe (max. 10% der Gehaltssumme) absetzbar
  • keine Lohnnebenkosten für das Unternehmen

Vorteile für den Mitarbeiter

  • lohnsteuerfrei
  • sozialversicherungsfrei
  • Kapitalerträge in der Pensionskasse sind ebenfalls steuerfrei
  • Veranlagungserfolge werden zu 100% gutgeschrieben
  • Versicherungssteuer nur 2,5%

Berechnungsbasis:
MitarbeiterInnen in Wien; Gehalt € 40.000,– p.a. + Betriebliche Vorsorgekasse
Lohnnebenkosten DG: 30,51 % (SV-DGA + sonst. LNK + Betriebliche Vorsorgekasse)


Sozialversicherung DN: 18,07 %, 17,07 % für Sonderzahlungen
Grenzsteuersatz: 42,00 % (ab EUR 31.001,–), 6 % für Sonderzahlungen

Folgende Schritte müssen bei der Einführung eines Pensionskassenmodells beachtet werden.

Wie komme ich zu einer Gehaltsumwandlung?

Betriebs- bzw. Einzelvereinbarung

Erstellung einer Betriebsvereinbarung / Einzelvereinbarung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat / Arbeitnehmer

Vereinbarung zur Gehaltsumwandlung

Erstellung einer Vereinbarung über die Gehaltsumwandlung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Pensionskassenvertrag

Erstellung eines Pensionskassenvertrags zwischen Arbeitgeber und Pensionskasse
Mehr zum Abschluss des Pensionskassenvertrags
 
Gerne stellen wir Ihnen vorab auch Musterberechnungen zur Verfügung.
Hierfür senden Sie uns bitte ein E-Mail mit den Daten (Bekanntgabe von Geschlecht, Geburtsdatum, Beitragsbeginn und Höhe des Beitrage) an service.pk@allianz.at